Kurzportrait

Rentenberater, HRM Master of Arts, Dipl. Wirtschaftsingenieur Hermann Scharl

  • Lehre als Industriekaufmann und Fachabitur
  • 1973 – 1976 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Hochschule München
  • 1977 – 1980 Systemanalytiker, Krauss Maffei AG, München
  • 1981 – 1992 Personal- und Finanzmanagement, BHS Werk Weiherhammer
  • 1993 – 2008 Personal- und Finanzmanagement, BHS Druck- und Vered.technik GmbH
  • 2009 – 2011 Masterstudium Human Resource Management, Hochschule Regensburg
  • 2011 – 2014 freiberuflicher HR Consultant
  • 2014 – 2015 Fachausbildung zum Rentenberater und freier Mitarbeiter in Rentenkanzlei in München
  • 2015 nach der Registrierung als Rentenberater im Rechtsdienstleistungsregister durch das Landgericht Weiden Gründung der Rentenkanzlei Scharl in Mantel
  • Mitglied im Bundesverband der Rentenberater e.V.   und ständige Weiterbildung

2 Gedanken zu „Kurzportrait

  1. Hallo,
    Ich will nächstes Jahr zwischen Jaunar und März in Rente gehen, mit der 45 Jahr Regelung im Januar und nach dem Schwerbehinderten Recht im März.
    Sollte ich vor einem Treffen mit Ihnen zur gesetzlichen Rentenberatung gehen?
    Welche Vorteile könnte die private Rentenberatung bringen

    1. Grüß Gott Herr Demleitner,
      Gespräche und Beratungen führen häufig zu neuen Denkanstößen. Gehen Sie zuerst zu einer Beratung durch eine Behörde und dann zu einen unabhängigen Rentenberater. Viele Mandanten sagen, hätte ich das vorher gewußt oder jetzt weiß ich was ich machen werde. Jeder Fall ist anders.
      Viele Grüße Hermann Scharl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.